zurück zur Vortrags-Übersicht

Mei Gaddezaun Teil 2

E paar Daach später war ich widder im Gadde,
Da seh ich am Zaun schon widder en Schadde.
Ich geh hin un bin von de Sokke,
Ei da dut der Kacker doch schon widder hocke.

Baß uf denk ich, den willste mal necke,
Un schon bin ich widder hinner de Brombeerhecke.
Ich laaf zum Stall wo die Hühner sitze,
Um mir aus em Nest e Ei zu stibizze.

Des nemm ich un mei Schipp, un schleich uff de Socke,
Dort hie an de Zaun, wo der Kacker dut hocke.
Er sucht grad Babier um de Hinnern zu butze,
Baß uff denk ich, die Zeit muß de nutze.

Un dann hab ich ihm, es ist nit gelooche,
Mit de Schipp die Scheiße unterm Hinnern weg gezooche.
Des Ei aber leg ich ganz leise und sacht,
Dort hin an die Stell‘, wo er sein Haufe gemacht.

Es kam dann genau wie ich mers gedacht,
Der Schisser wollt gucke, was er hat gemacht.
Er dreht sich herum, er duht die Aache uffreiße,
Un denkt ganz erstaunt, des is doch kaa Scheiße.

Des is doch e Ei, wie‘s die Huhner leche,
Er kann es net fasse, da dud er recht schnell
mit dem Ei zu seiner Fraa laafe,
Und schreit:
"Fraa, mer brauche kaa Eier mehr zu kaafe“.

Un dann erklärt er ihr klipp und klar,
Wie des beim Kacke am Laddezaun war.
Sei Fraa mahnt, das muß er erst mal beweise,
En Mensch kann so einfach ka Ei net scheiße.

Da sacht der Mann, na gut und na schön,
Beim nächste Kacke da kannste des ja sehn.
Doch mußte erst noch warte bis morje,
Denn heut kann ich‘s net noch mal besorje.

Am annern Daach, da war‘s dann so weit,
"Fraa“ ruft der Mann "es wird höchste Zeit",
Komm schnell mit deim Hut, un halt en mir unner,
Sonst falle die Eier so hart herunner.

Die Fraa kommt gelaafe so schnell se nur kann,
Er hockt schon am Boden und fängt auch schon an,
Sein Arsch, der dud krache wie‘s Gewitter im Mai,
Doch was dabei heraus kam, war alles annere als e Ei.

Sie guckt in de Hut un fängt an zu flenne,
Dann dud se wie wild in de Stubb e rum renne.
Si tritt ihn de Hinnern un schreit voller Wut,
Mich haste beschisse un aach noch mei Hut.

Ich kann euch nur saache, denn ich muß es ja wisse,
An mei Gaddezaun hat der nie wieder geschisse.

Vortrag downloaden zurück zur Haupt-Übersicht (Vorträge)

 

 

musikstudio.witten@t-online.de